Lu Wollny

Cembalistin

über Lu

über Lu

Lu Wollny, geboren in Leipzig, entdeckte im Alter von 13 Jahren das Cembalo für sich. Nach einer kurzen Seitenkarriere als Schlagzeugerin studierte sie Cembalo bei Tobias Schade an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig sowie an der Schola Cantorum Basiliensis, wo sie Unterricht bei Jörg-Andreas Bötticher und Jesper Christensen erhielt. Sie besuchte Kurse u.a. bei Pedro Memelsdorff, Anne Smith, Marc Lewon und Maurice van Lieshout mit den Schwerpunkten Renaissancepolyphonie, Solmisation und Renaissance-Kontrapunkt. Nach Abschluss ihres Studiums bildete sie sich bei Pieter Dirksen, Sebastian Knebel und Carsten Lohff künstlerisch fort.
Lu Wollny trat bereits bei den verschiedensten Musikfestivals auf, so etwa beim Bachfest Leipzig oder bei der Oldenburger Promenade. Sie konzertiert mit international gefragten Solisten wie dem Barockgeiger German Echeverri Chamorro und preisgekrönten Ensembles wie den israelischstämmigen „Profeti della Quinta“. Neben der historisch informierten Aufführungspraxis geht Lu Wollny aber auch gern neue Wege mit ihrem Instrument. So begründete sie 2012 ihr Crossover-Projekt „BaRock the House“ mit Popgesang und barocken Instrumenten, ist Mitglied der Jazz- und Funkband „Das Wohltemperierte Quartett“ und konzertierte auf dem berühmten Wave Gotik Treffen Leipzig.
Lu Wollny lebt als freischaffende Cembalistin in Leipzig.

LU Wollny Cembalistin

© 2017 | Lu Wollny